Impfung gegen das Corona-Virus in unserer Arztpraxis

Ab sofort können Sie sich in unserer orthopädischen Arztpraxis auch gegen COVID-19 impfen lassen. Um einen Impftermin zu vereinbaren, rufen Sie bitte unbedingt unser Team an.

Welchen Impfstoff gibt es in der Arztpraxis?

In unserer Praxis ist eine Impfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca (Vaxzevira) möglich.

Bei jeder Impfung und somit auch bei der COVID-19-Impfung können Impfreaktionen und Nebenwirkungen auftreten. Am häufigsten kommt es zu lokalen Reaktionen an der Einstichstelle sowie zu Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen und selten Fieber.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des RKI und durch die behandelnden Fachärzte beim Aufklärungsgespräch vor der Impfung.

Nach Stand vom 7. Mai 2021 empfiehlt die Kassenärztliche Bundesvereinigung bezüglich des Impfabstands bei Vaxzevria (AstraZeneca) Folgendes: Die Zweitimpfung ist schon nach vier Wochen möglich. Wichtig ist dabei aber zu beachten, dass die Wirksamkeit und damit Abwehrkraft steigt, je größer der Impfabstand zwischen 1. und 2. Impfung ist.

Wie erfolgt die Anmeldung für einen Impftermin?

Bei der Vergabe von Corona-Impfterminen bzw. der Impfreihenfolge sind wir ausnahmslos an die Impfverordnung des Berliner Senats gebunden.

Um einen Impftermin in unserer Arztpraxis zu erhalten, rufen Sie bitte unbedingt unser Praxisteam an. Bitte halten Sie dabei Informationen zu Ihrer Risikogruppe oder beruflichen Gründen zur besonderen Priorisierung bereit.

Was müssen Sie zum Impfen mitbringen?

Wenn Sie einen Corona-Impftermin von uns erhalten haben, bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

(1) Ausgefüllter Aufklärungsbogen Vektorimpfstoff (Astrazeneca), beim RKI zum Download erhältlich

(2) Ihren Impfpass

(3) Ihre Versichertenkarte